Update von ISPCP 1.0.7 zu EasySCP 2.0

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hi,

      also in dem Fall würde ich je nach Anzahl der Domains/Daten überlegen das ganze Manuell umzuziehen. Theoretisch möglich ist es, scheitert aber in der Praxis daran das die meisten noch laufenden "alten" auf einem System laufen das eigentlich End of Live ist. Und ich persönlich halte es für eher für bedenklich einen Webserver auf einem System zu betreiben für das es eigentlich keine Updates mehr gibt.

      Da man also in den meisten fällen sowieso auf ein neues System wechselt (aus welchen gründen schlussendlich auch immer) stellt sich lediglich die Frage wie man die Daten am besten migriert.

      Und hier kommt es auf die Datenmenge bzw. Domains/Mail/FTP/SQL Konten an. Je nach menge ist eine Anpassung aufwendiger, als wenn man die Daten direkt neu anlegt.

      Prinzipiell können wir dir bei den nötigen Anpassungen aber gerne weiter helfen.
      Gruss
      Shadow
    • Hi,

      der weg ist eigentlich immer wie folgt: Datenbank von Hand anpassen (es sind ja Tabellen entfernt worden, andere wurden erweitert) bis diese auf dem Stand der gewünschten 2.0 Version ist.

      Dann 2.0 normal installieren (aber mit KEY/IV der alten ispCP Installation), danach die DB ersetzen (mit der alten die die angepasst hast), alle Domains, Mail Adressen etc. auf "add" setzen und alle offenen Requests als Admin ausführen.

      Danach Web/Mails kopieren, fertig.
      Gruss
      Shadow
    • Hi,

      trotzdem noch die ausführliche Antwort dazu :)

      Es ist nicht so das wir die Funktion absichtlich entfernt haben, um die User zu ärgern. Sondern so, das diese Funktionalität früher nur aufgrund eines Bugs in Postfix funktioniert hat. Dieser Bug ist ist neueren Versionen behoben, so das dort immer die Weiterleitung gewinnt. Postfix beendet die Prüfung beim 1. Treffer, und leitet die Mail dann weiter, ohne zu prüfen ob noch ein Lokales Konto existiert.

      Dementsprechend haben wir das ganze angepasst, so das nun Sieve dafür verwendet wird. Das ist auch für den Benutzer einfacher, da er es sehr komfortabel über z.b. RoundCube konfigurieren kann und individuell einstellen kann welches verhalten er möchte. So ist es jetzt je nach bedarf auch möglich das nur bestimmte Mails weitergeleitet werden, oder das keine lokalen Kopien gespeichert werden etc.

      Das führt somit dann schlussendlich zu einem höheren Mehrwert, so das wir die Funktionen direkt im Panel vereinfachen konnten.
      Gruss
      Shadow