EasyScp Installation ohne Zugriff auf IPv6 Adresse

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • EasyScp Installation ohne Zugriff auf IPv6 Adresse

      Hallo,
      ich habe mir vor gut 2 Tagen einen neuen V-Server von noez.de besorgt. Leider habe ich dort keinen Zugriff auf eine IPv6 Adresse.

      Soweit so gut die Installtionsanleitung befolgt und dann die erste Fehlermeldung bekommen. Es kommen Meldungen, dass der Dovecot Service nicht restartet werden kann, weil das System das Protokoll (IPv6) nicht kennt. Ich habe versucht provisorisch in den Configs alles an IPv6 auszustellen, jedoch bekomme ich das Panel nicht zu laufen. Es gibt keinen FQDN vom Anbieter, jedoch hat der Server einen eigenen FQDN bekommen (srv1.mydomain.de). Die etc/hosts habe ich bereits geändert, so dass kein Routing auf irgendein IPv6 Subnetz versucht wird.

      Kann mir einer helfen?

      Ich bin gerade am verzweifeln :/

      Welche Configs müssten geändert werden, so dass das Panel sauber läuft?


      Danke!
    • Versucht wurde es mit EasyScp 2 und vorher auch mit der 1.1.15, jedoch wollte dort der Mailserver nicht laufen :/

      Hätte ich einen vergleichbaren Server mit IPv6 Adresse, so würden alle Services ohne Probleme laufen :)

      Der Anbieter kann mir aktuell jedoch keine IPv6 Adresse anbieten. :/
    • Guck mal ob die ipv6 auch im /etc/network/interfaces auskommentiert ist. Das solltest du vor dem Setup einmal machen, dann sollte es auch gehen bin ich der Meinung. Ich habe alle meine Systeme ohne ipv6 laufen und das ohne Probleme.

      Setz deinen Server doch nochmal zurück. Dann hostnamen setzen, gucken das in den Interfaces nichts aktiv ist und dann nochmal das easyscp Setup durchführen.
    • Hi,

      wie von TTP bereits erwähnt, prüfe ob IPv6 wirklich deaktiviert ist. Oft gibt dir der Anbieter zwar keine öffentliche IPv6 Adresse, aber als Localhost -> "::1" ist dennoch eine eingetragen. Das führt dann teilweise zu merkwürdigen Fehlern.

      EasySCP selber geht normal davon aus, das wenn du beim Setup keine IPv6 Adresse einträgst, das dein System es auch nicht kann. Und konfiguriert diverse Dienste z.b. ProFTPd dann auch passend. Bei Postfix/Dovecot musste ich selber hingegen noch nie was anpassen, da die Systeme entweder immer IPv4 only oder eben beides (mit echter IPv6 Adresse) hatten.

      Wenn das System aber wie geschrieben keine echte Öffentliche IPv6 hat, aber prinzipiell für IPv6 Konfiguriert ist, dann kann es Probleme geben. Um das Setup möglichst klein und überschaubar zu halten, liefern wir nur die Dateien mit welche wir explizit ändern/anpassen. Den Rest benutzen wir von installierten System. Und da lauern dann bisweilen solche "fallen" ;(
      Gruss
      Shadow